Flugzeughangar

Flugzeughangar

Auf dem historischen Firmengelände der Firma Dornier bei Friedrichshafen am Bodensee soll ein Flugboothangar für eine DoX entstehen. Neben dem Hangar gilt es eine Ausstellung und Gastronomie in den Entwurf mit einzubinden.

Das zu bebauende Areal wird durch einen Grüngürtel im Uferbereich klar in zwei Zonen getrennt: die Land- und die Seezone. Das massive, in seiner Form expressive Gebäude an Land setzt genau an dieser Stellen an, drückt sich regelrecht durch die Vegetation hindurch und schaff t so einen Durchgang. Der Besucher windet sich durch den sehr introvertierten und engen Ausstellungsbereich am Anfang und gelangt dann in die sich zum See öffnende Gastronomie. Der sich nahtlos anfügende Steg führt den Besucher zum eigentlichen Hangar. Ein komplexes stählernes Tragwerk, entwickelt aus der historischen Pfahlbauweise die typisch am Bodensee war, bildet zusammen mit einer rein weißen Membran die Hülle. Die Tore erinnern in ihrer Form und Konstruktion an Tragflächen und machen durch eine faszinierende Öffnungsgeometrie den Weg frei für Flugzeug und Besucher.